Ronnie

Mal nix mit Radsport. Crucible Theatre in Sheffield, Finale der Snooker-WM. Ich kann mir das gesamte Finale aufgrund einer Verkühlung von der Couch aus bequem ansehen. Der haushohe Favorit Ronnie O’Sullivan setzt sich gegen den Überraschungsfinalisten Barry Hawkins durch und verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr. Und das nach einer einjährigen Snooker-Pause, die er sich selbst auferlegt hatte.

Ronnie „The Rocket“ O’Sullivan ist der Superstar dieses Sports. Seit gerade eben hat er 5 Weltmeister-Titel, er hat viele weitere wichtige Titel gewonnen und hält eine ganze Reihe von Rekorden. Abgesehen vom Sportlichen ist er aber auch ein Enfant Terrible, jemand der schon öfters durch diverse Eskapaden und kleine Skandale aufgefallen ist. Die Wortkombination „Genie und Wahnsinn“ wird sehr oft in Verbindung mit O’Sullivan genannt.

Trotz seiner sportlichen Genialität und Erfolge im Snooker, ist und bleibt Ronnie O’Sullivan für mich ein tragischer Held und übt wohl gerade deshalb eine Faszination auf mich aus. Schicksalsschläge, Tiefpunkte, Drogen, Alkohol, etc. Und die Depression, die offenbar ein stetiger Begleiter seines Werdeganges ist. In Zusammenhang mit diesen Dingen klingen seine Eskapaden und Skandale irgendwie nachvollziehbar, man kennt es von vielen anderen Stars.

Im Siegerinterview offenbart sich sehr viel über Ronnie O’Sullivan. Er erzählt über seine Auszeit in den letzten Monaten, die er sich genommen hat (oder sich nehmen musste?), darüber, dass er Snooker während dieser Zeit nicht vermisst hat. Er spricht den Druck an, den er verspürte und verspürt, besonders hier bei der WM in Sheffield. Viele Sportler reden über Druck, aber bei O’Sullivan ist es viel lebendiger, als er dies anspricht. Er zupft unsicher an seinem Kopf herum, mal am Ohr, mal an seiner Nase, mal fummelt er seitlich an seinem Hals. Sein kleiner Sohn ist von der Tribüne zu ihm gelaufen, ist ihm freudig um den Hals gesprungen und steht nun etwas verloren neben seinem Weltmeister-Vater. Als Ronnie O’Sullivan ihm durch die Haare streicht wirkt es, als ob der Superstar im Rampenlicht bei seinem kleinen Sohn (wie alt mag dieser sein? 6 Jahre vielleicht?) Halt in dieser Situation sucht. Ronnie „The Rocket“ O’Sullivan zeigt Unsicherheit, Unwohlsein, kindliche Zerbrechlichkeit – es scheint so, als möchte er einfach nur weg.

Viele Details stehen in seiner offenherzigen Biografie, die ich mir wohl bald zu Gemüte führen werde. Sie hat ihn populärer gemacht, denn sie zeigt (gemäß den Reviews – selbst habe ich sie ja noch nicht gelesen) andere Seiten eines Superstars, Seiten, die man solchen Helden gar nicht zuschreiben möchte. Helden sollen unverletzlich sein und über den Dingen stehen. Ganz anders O’Sullivan. Ein Anti-Held, der aber gerade durch dieses Anti-Heldentum ist er mir irgendwie sympathisch. Eigentlich muss ich seine Biografie nach diesen Szenen im Anschluss an seinen Sieg bei der Snooker WM 2013 nicht mehr lesen – Ronnie O’Sullivan hat bereits sehr sehr viel über sich erzählt.

Wer mehr über ihn erfahren möchte, möge hier nachlesen, ist sicher kürzer und kompakter, als seine Biografie in Buchform: http://www.sportal.de/snooker-star-ronnie-osullivan-im-portraet-1-2012042022219700000

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

CyclingClaude

Cycling Claude - der Blog für Kettenhelden

Rennradblog Geradeaus

Rennradfahren, Essen und Spaß am Leben.

emme-eppe

die Magie der kleinen Dinge

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-o-rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp und mehr mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt

%d Bloggern gefällt das: