Bradley hat keine Zeit


Ok, er hat schon Zeit. Naja, nein, er hat keine Zeit, keine Zeit rechtzeitig fit für die Tour 2013 zu werden. Keine Koteletten bei der Tour. Keine zwei Kapitäne beim Team Sky bei der Tour 2013 und Froomie (Christopher Froome) alleiniger Kapitän des übermächtigen Sky-Technokratur-Zirkus. Das wird sicher lustig, denn Froomie hat bisher mehr als einmal bewiesen, dass er taktischer Natur ein Gehirnakrobat ist – interessant, denn grundsätzlich dürfte Froomie aber eher ein schlaues Kerlchen sein, er hat ein abgeschlossenes Studium. Das Taktik-Defizit wird aber wohl aufgrund des Funkverkehrs zwischen Betreuerwagen und den Fahrern eher kein Problem sein. Brailsford wird das richten, er sollte allerdings Vorsorge für eventuelles Stimmversagen treffen. Auch haben die Sky-Fahrer heuer bereits bewiesen, dass sie bärenstark sind und für Froomie arbeiten können (siehe Dauphiné).

Wiggins Rückzug von der Tour kommt für mich allerdings nicht überraschend. Schon als Wiggo sein Pinarello beim Giro del Trentino parkte (http://www.youtube.com/watch?v=6YKC_hDg2Zg) dachte ich mir, dass das nicht der Wiggins aus dem Buch ist, der „seine Zeit“ durchlebt. Wer mit Carbon so um sich schmeißt, ist meilenweit von irgendwelcher Form entfernt (für einen „echten Riis“ muss er allerdings noch lernen: http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=DFzteK_y1b4#t=47s). 2013 ist nach seinem Wunderjahr 2013 wohl eine kleine Kompensation des Sportlerglücks. Beim Giro, den Wiggins als großes Ziel für 2013 ausgegeben hatte, musste er früh aufgeben. Irgendeine Infektion und Knieprobleme, es hatte sich angekündigt.

Ach ja, da war doch noch was. Froomie und Wiggo sind sich als Teamkapitäne und Teamkollegen in ihrer Rollenverteilung und deren Ausübung schon mehrmals brisant in die Quere gekommen. Vuelta 2011 und vor allem bei der Tour 2012, wo Froomie als Edel -Wasserträger den Anschein machte, auf seinen Kapitän am Berg warten zu müssen. Wiggo stärker? Froomie stärker? Was sagte das Sky-Team dazu? Was sagten die Protagonisten dazu? Kann sich jemand an Lemond und Hinault erinnern? Wollte Wiggo seinem Leutnant wirklich zum Tour-Sieg 2013 verhelfen, so wie’s damals der Dachs Lemond versprochen hat? Viel an Gelaber, allerdings aufgrund der sportlich eher langweiligen Tour 2012 trotzdem sehr interessant. Nun gibt’s diese Brisanz nicht und das Sportliche darf wieder in den Vordergrund treten. Bis zum ersten Ruhetag, wo pünktlich der erste Dopingfall wieder hochkochen wird. Wiggo hat im Juli Zeit, sich das aus der Ferne zu geben.

„Business as usual“, wie die Franzosen dazu sagen, weiß ich nicht. Aber was mir wirklich fehlen wird: Die weiblichen besseren Hälften gaben dem Duell ihrer Männer erst die richtige Würze. Wie sich die beiden Damen via Twitter befetzten, war einfach wunderbar. Sportlerrivalitäten gehören dazu, sind aber in letzter Zeit, wo sich so viele Sportlerinnen und Sportler lieb haben und dabei das Konkurrenzdenken auf ethisch höchstem Niveau vergessen, selten geworden. In diesem Fall mussten’s die Frauen richten. Schade, dass Wiggo nun keine Zeit hat, denn Catherine Wiggins hat nun ja auch keine Zeit. Oder doch? Im Juli könnte die Zeit von Michelle Cound kommen. Würde Catherine Wiggins dann den Fehdehandschuh aufnehmen? Ich bin gespannt und freue mich darauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

CyclingClaude

Cycling Claude - der Blog für Kettenhelden

Rennradblog Geradeaus

Rennradfahren, Essen und Spaß am Leben.

emme-eppe

die Magie der kleinen Dinge

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-o-rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp und mehr mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt

%d Bloggern gefällt das: