Schnittmenge: Amphi und Rennrad – bin ich alleine?

Das Amphi-Festival in Köln ist eine Gothic-Veranstaltung mit entsprechender Musik. Deshalb bin ich dort gewesen. Ich fahre auch gerne Rennrad. Voriges Jahr war es mir noch egal, heuer habe ich mir das erste Mal Gedanken um eine mögliche Schnittmenge gemacht.

Die Feldstudie. Man erkennt den gemeinen Rennradler (oder die gemeine Rennradlerin – letztere vielleicht nicht so sehr; „sie“ ist tendenziell eher an halbwegs ästhetischer Bräune interessiert) an der speziellen Bräune an den Oberarmen und an den (meist) rasierten Beinen. Heiß war’s dieses Mal am Amphi-Festival, kein Gruftie-Wetter, daher gab’s genug ärmellose Oberteile und kurze Hosen, die Rennradler-Merkmale daher grundsätzlich meist im sichtbaren Bereich.

Nichts. Null. Nada. Nüsse. Bis auf ein Tour-de-France-Shirt eines Besuchers. Damit war aber das Album von Kraftwerk gemeint. Und wenn dann mal jemand (es waren nicht viele) die spezifische Bräune an den Oberarmen aufwies, waren die Beine mit Wolle in einer Menge, die für mind. einen Pullover gereicht hätte, versehen. Echt keine Rennradler in der Szene? Glaube ich nicht. Es muss sie geben. Ich suche weiter. Ich kann doch nicht der einzige mit dieser Kombination sein?!

So ein Vampir hat in einem Film einen Appell an seine KollegInnen gerichtet: „Kommt raus, kommt raus. Wo immer ihr auch seid!“ http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=5wq1eHn-9DY&t=112

Ich sag: „Oiso, wo seid’s?“

Der gesamte Trailer der Vampirkomödie: Die geflügelten Worte ab ca. 1:54 min

Advertisements
11 Kommentare
  1. Genosse Imperator sagte:

    Genosse General! Du bist der ERSTE einer ganz neuen Spezies! Gothcycler, Cyclegothic, oder und das ist mein persönlicher Favorit: Rennvampir!!!!

    • *haha* oder gruftradler, renngruftie… rennvampir klingt aber auch gut. nur: bei dem vielen blut-saufen verwässert das eigene, über viele jahre mit epo angereicherte, edel-blut 😉

  2. Die Antwort hast Du doch schon selbst gegeben: „speziellen Bräune an den Oberarmen“. Nimm nun einfach noch das natürliche Habitat des Rennradfahrers dazu: Sonne, blauer Himmel, es grünt und blüht ganz bunt, buntes Peloton mit bunten Rennrädern, bunten Trikots, bunten Mützen…

    • da hast du wohl recht… passt klischee-mäßig nicht zusammen. und das schwarze trikot für den giro-letzten gibt’s auch nimmer…

      in der gegend um bielefeld gibt’s aber angeblich jemanden, habe ich mir sagen lassen. und in einem triathlon-forum hat jemand ‚mal erwähnt, dass er sich auch schwarz kleidet und beim amphi zugegen ist…

      „wir“ 😉 sind wenige… eine hand reicht dzt. noch zum zählen 😉

  3. Ich bezweifle, dass es nur am Radsport liegt. Bei uns findet doch jedes Jahr das große Wave & Gothic Festival ab.Und was soll ich sagen, so ganz vorsichtig ausgedrückt, die überwiegende Zahl der Teilnehmer scheint der Leibesertüchtigung nicht allzu nahe zu stehen.

    • woran’s liegt, weiß ich nicht… werde weiterforschen 😉

      habe aber das gefühl gehabt, dass beim amphi ein guter querschnitt bezüglich „leibesertüchtigung“ zu sehen war… da war fast alles dabei. und so einige dürften auch einen gewissen körperkult betreiben.

      du hast aber sicher recht, festival (mit allem was dazu gehört 😉 ) und ambitionierterer sport passt wohl trotzdem nicht ganz so zusammen. das habe ich auch an meiner form nach 3 tagen festival bemerkt 😉

      du bist aus leipzig?

      • Nee, nicht gebürtig, ich lebe hier aber seit etwa zehn Jahren.

  4. Alex sagte:

    Hehe, des is ja mal eine geile Reflektion mit neuen Neologismen^^ 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Rennradblog Geradeaus

Rennradfahren, Essen und Spaß am Leben.

emme-eppe

die Magie der kleinen Dinge

VeloKick.net

laufen - rollern - radeln

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-O-Rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt

%d Bloggern gefällt das: