Archiv

Archiv für den Monat Januar 2014

P. hat einen Blog. Der heißt Zeitlauf (www.zeitlauf.wordpress.com). Da gibt’s tolle Beiträge, v.a. aber tolle Fotos. Und zu einem dieser tollen Fotos gibt’s unter dem Titel „Nach Silvester ist vor Silvester“ (http://zeitlauf.wordpress.com/2014/01/02/nach-silvester-ist-vor-silvester/) einen kleinen Beitrag. P. schreibt darüber, dass er in alten Aufnahmen gestöbert hat und sich dabei über „Luckyshots“ gefreut hat. Und er erwähnt, dass er aufgrund der Tatsache „…wie wenig Ahnung ich damals von Fotografie hatte…“ ein wenig lacht. Read More

2 Ereignisse, die es eigentlich nicht geben kann bzw. nicht geben darf passieren innerhalb eines Jahres. Ein spezielles Jahr, dieses 2013er-Jahr. Gleich zu Beginn trat Benedikt der XVI als Papst zurück. „Ja derf er denn des?“ Kaiser Ferdinand I hat, der Überlieferung zur Folge, mit „Ja, dürfen’s denn des?“ den Aufstand von 1848 kommentiert. Benedikt hat auch etwas Revolutionäres gemacht, hat sozusagen den Pileolus drauf g’haut und ist zurück getreten. Ich glaube, er darf (durfte) das.

Dann tat sich das ganze Jahr nichts, naja, zumindest nichts dieser Tragweite. Man konnte ruhig dem Silvesterabend entgegensehen. Doch dann lässt der schreckliche Sven (Nys) gegen Ende des Jahres die Bombe platzen: Er fährt ab 1.1.2014 nicht mehr auf Colnago. Auf die ferdinandsche Frage kann ich persönlich mit Nein antworten. Nys ist mein Befinden natürlich egal. Nys legt übrigens noch eins drauf: Er fährt auf Trek! Vom italienischen Radkult zum amerikanischen Stilmangel. Furchtbar. Andererseits: Diese „Kurve“ im Rahmendreieck, die Oberrohr und Sitzrohr beim aktuellen Colnago-Cyclocross-Rad verbindet, ist auch nicht schön.

Nun, was kommt jetzt, bzw. was ist schon gekommen? Franziskus rührt doch ziemlich um, dort drunten im Vatikan. Dort tut sich einiges. Der Schreckliche gewinnt Rennen, wie zuletzt in souveräner Manier die belgischen Meisterschaften (kann man Weltmeisterstreifen übrigens mit der belgischen Tricolore kombinieren?). Da hat sich nichts geändert.
Das nächste Großereignis aber kommt bestimmt: Nys wird auch nicht ewig fahren und darf irgendwann auch zurücktreten.

IMG_1466

Mein radsportlicher Herbst festigte sich eigenartig in meiner Erinnerung. Keine durchgehende Periode, die irgendwann im September anfing und irgendwann im Dezember endete. Stattdessen bleibt im Rückblick als Konstante zwar die grundsätzlich dunklere Zeit, die nun nach der Wintersonnenwende wieder kürzer wird. Mein radsportlicher Herbst bleibt mir aber in nicht zusammenhängenden Fragmenten in Erinnerung.
Read More

emme-eppe

die Magie der kleinen Dinge

VeloKick.net

laufen - rollern - radeln

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-O-Rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt