Ausblenden

Am 30. April dieses Jahres habe ich über die Absage von „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ geschrieben LINK. Eine akute Bedrohung von islamistischen Terroristen lag vor. Ich habe dann geschrieben: „Es wird wohl wieder Tote geben. Vielleicht bei einem Fußballspiel? Vielleicht bei einem Konzert? …“ Meine Befürchtungen wurden am letzten Wochenende in Paris traurige Wirklichkeit. Der Krieg ist bei uns („Terrorismus ist der Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen. Beide sind gleichermaßen unmoralisch.“ Peter Ustinov).

Man kann nichts machen. Man muss jedoch mit dieser Situation umgehen, so gut es geht. Ablenken. Ausblenden. Temporär zumindest. Ich schaffe das glücklicherweise mit Radfahren. Crossen in diesem Fall. Flucht aus dem Alltag.

Am Sonntag, dem 15.11. fand im oberösterreichischen Stadl-Paura am Gelände des ehemaligen k.k. Hengstdepots ein internationales Querfeldein-Rennen (UCI-Kategorie C2) statt. Im Vorprogramm durften auch „Normalsterbliche“ fahren. Nachdem das erste Rennen letztes Wochenende (8.11.) von der Leistung her nicht gut gelaufen ist, wollte ich für mich doch auch etwas gutmachen. Der Kurs war schlammig und nass, schon nach der Startrunde auf der Trabrennbahn hatte sich eine ordentliche Schnitzelpanier aus Sand um meine Beine gelegt. Gatschig ging’s weiter, der Kurs offenbarte seine Tücken, auf dem Weg durch den Schlamm musste man doch ab und an aus den Pedalen und zu Fuß weiter. Mein Ziel war ganz eindeutig: Nicht Letzter werden – und das klappte. Schon ab der ersten Runde gab’s einen Zweikampf mit einem Konkurrenten, der wohl die stärkeren Beine hatte, ich aber technisch besser mit dem rutschigen Kurs zurechtkam. Schlussendlich konnte ich dieses Duell für mich entscheiden und auch diejenigen, die beim letzten Rennen schon früh außer Sichtweite waren nahmen mit dieses Mal weniger Zeit ab. Eine sehr schöne Sache (zusätzlich dazu wurde ich Vorvorvorletzter oder sowas). Auch das Zusehen beim Hauptrennen (Sieger Martin Haring aus der Slowakei, u.a. war Ex-Stundenweltrekordler Matthias Brändle am Start, ebenso wie MTB-Eliminator-Weltmeister Daniel Federspiel) machte riesen Spaß. Und ganz abgesehen vom Sport hatte ich eine schöne Zeit mit meinem Bruder, der als Privat-Fan und Betreuer dabei war.

Ich konnte die Realität für eine Zeit lang ausblenden. Das tat gut. Das war wichtig. Eingeblendet wird eben diese Realität ohnehin wieder zu schnell. So viele unschuldige Tote. So sinnlos. So schmerzvoll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

CyclingClaude

Cycling Claude - der Blog für Kettenhelden

Rennradblog Geradeaus

Rennradfahren, Essen und Spaß am Leben.

emme-eppe

die Magie der kleinen Dinge

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-o-rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp und mehr mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt

%d Bloggern gefällt das: