Archiv

mal nix mit radsport

Am 30. April dieses Jahres habe ich über die Absage von „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“ geschrieben LINK. Eine akute Bedrohung von islamistischen Terroristen lag vor. Ich habe dann geschrieben: „Es wird wohl wieder Tote geben. Vielleicht bei einem Fußballspiel? Vielleicht bei einem Konzert? …“ Meine Befürchtungen wurden am letzten Wochenende in Paris traurige Wirklichkeit. Der Krieg ist bei uns („Terrorismus ist der Krieg der Armen und der Krieg ist der Terrorismus der Reichen. Beide sind gleichermaßen unmoralisch.“ Peter Ustinov). Read More

IMG_3812

Und wieder ging’s Ende Juli nach Köln. 2 Tage Festival, ein zusätzlicher Abend bei einer Warm-Up-Party und entsprechendes Touristenprogramm. Und nichts mit Radsport (auch kein Ausschau-Halten nach spezifischen Radler-Merkmalen wie Radlerbräune oder rasierten Beinen). Im Gegenteil. 3tägige Kölsch-Kur, ungesunder Fraß, Herumstehen am Festival und lange touristische Spaziergänge. Nicht mal die letzten 3 Tage der Tour habe ich mitbekommen. Wenigstens hat’s Chris Froome durch seine Dominanz halbwegs unspannend gemacht, somit habe ich nicht viel versäumt, denke ich. Read More

Morgen ist ja internationaler Frauentag. Nach dem Hype um den grau-spektralen Softporno auch etwas, dem man sich nicht entziehen kann. Nun allerdings mit ganz anderer Relevanz. In den Medien wird viel Interessantes über „Frau“ und ihre Situation weltweit erzählt. Das geht von furchtbaren Situationen für Frauen in diversen Ländern bis zu Berichten aus Skandinavien, wo Gleichberechtigung offensichtlich sehr gut funktioniert. Dort scheint man nicht mal mehr viel darüber nachzudenken, das funktioniert einfach, im Berufsleben, durch alle Gesellschaftsbereiche (ein Extrembeispiel: In Norwegen gibt es sogar die Wehrpflicht für Frauen).

Leider ist in der öffentlichen Diskussion hierzulande neben viel Wichtigem auch so manches an hysterischer Propaganda dabei. Aber Man(n) wird es überleben, v.a. weil mittlerweile schon sehr viele Menschen (beider Geschlechter) dem Thema ganz entspannt gegenübertreten können. Und immer mit dabei sind Zahlen, die aussagen, wie wenig Frauen in so manchen Berufsgruppen tätig sind.
So interessant auch sämtliche Zahlen, Anteile oder Quoten zur Position der Frau sein mögen… Die wichtigste 😉 Quote wird aber komplett ausgeklammert: Warum fahren im Vergleich zu uns Mannsbildern so wenige Frauen Rennrad? Auch heute, bei 10 Grad und Sonne sind mir Unmengen an Rennradlern entgegen gekommen. RennradlerInnen waren fast nicht dabei. So 2 von, sagen wir mal 100 Menschen am Rennrad, waren weiblich. Warum verfallen überwiegend mehrheitlich Männer dieser Leidenschaft? Zeit für Frauenquoten! 😉


Es gibt 3 Grand Tours pro Jahr, das Ardennen-Triple und neben dem Podium, das aus 3 Plätzen besteht sehr viele Dinge im Sport, die mit 3 zu tun haben. „Aller guten Dinge“ auch, denn sie sind nämlich drei.
Auch das 3. Amphi-Festival, auf dem ich war, eines der guten Dinge.

Es dauerte auch 3 Tage, 3 wundervolle in schwarz getauchte Tage voller Musik, getaucht und voll positiver Stimmung. Und, wie auch schon die letzten beiden Jahre der Fall: Ich konnte wieder so viel Positives aus Köln mit nach Hause nehmen. Read More


Vor kurzem bekam ich den bestätigenden Anruf von der netten Dame aus HR. Mein Schrieb war fertig. Dort wurde mit Unterschrift von einem HR-Häuptling meine 8wöchige Auszeit bestätigt. Obwohl ich mich auf das Wort meiner direkten Vorgesetzten, mit denen dies schon vor längerer Zeit vereinbart war, immer zu 100% verlassen kann, war etwas Schriftliches mit offizieller Unterschrift für mich wichtig.
Read More

Der Winter ist da, kalt is‘, der Wind macht’s noch kälter. Windchill heißt das. In Verbindung mit Kopfschmerzen bedeutete das einen trainingsfreien Tag mit Stadtspaziergang. Aber selbst zu Fuß wurde es mir etwas zu ungemütlich, was mich unter Tage in die U4 führte. Als ich dann in Wien Mitte ausstieg, bemerkte ich am Infoscreen, der den am Bahnsteig wartenden Menschen die Wartezeit kurzweiliger gestalten soll, eine Beitrag, der mich sehr beeindruckte.
Read More

belvedere, ober eingang vom gürtel her

belvedere, ober eingang vom gürtel her

Vor kurzem hatte mir die herbstliche Übergangszeit ein 38 Grad warmes Geschenk beschert. Aus meiner Urlaubswoche wurde Krankenstand. Waagrechte Position zuhause statt Querfeldeintraining. Langweilig war’s. Die gefühlte Raumhöhe wurde auch immer niedriger. Als das Fieber dann nach Tagen disziplinierter Ruhe zurückging, musste ich daher wieder an die frische Luft, der Plafond (ich möchte einmal ein alternatives Wort zu „Decke“ verwenden) fällt mir sonst auf den Kopf. Glücklicherweise gleich ums Eck: Das Schloss Belvedere. Die Marodität ist mittlerweile vorbei, nun die kleine Geschichte vom Marsch zum Belvedere:
Read More

emme-eppe

einfach achtsam sein

VeloKick.net

laufen - rollern - radeln

Takeshi fährt Rad

Frau, Stahl, Asphalt, Kilometer.

Wiener Bahn-O-Rama

#gofastturnleft

Drei Engel für Ötzi

Rennrad-Transalp mit Marina, Anne und Dani

Die Rennschnecke

Lauf- und Triathlon-Blog

Eiswuerfel Im Schuh

DAS Triathlon & Fitness Blog - ein Blog von einer Triathletin und einem begeisterten Sportfotografen mit Wettkampfbeschreibungen, Trainingsgeschichten, Veranstaltungsbeiträgen, Fotostrecken für Sportunternehmen, Reiseberichte, Tech-Talks, Rezepte,…

diegneistdotcom.wordpress.com/

Personal- und Organisationsentwicklung

Triathlove

Drei Sportarten, zwei Wechsel, eine Liebe.

Auf dem Weg zum Ironman

Training, Strecken, Material, Tipps und alles was man noch so beim Trithlon erleben kann.

mweihrauch.de

Lauf- & Triathlonblog: Hier raucht's richtig

die rote laterne

am ende des hobby-pelotons

Triathlon statt Rollstuhl

Wie sich eine junge Frau trotz Multipler Sklerose nicht unterkriegen lässt und ihren Traum vom Triathlon erfüllt